In Bregenz
Logo Subjekte und Gesellschaft

Handeln, Denken, Sprechen.
Der Zusammenhang ihrer Form als genetischer Mechanismus der Lebenswelt

Ilja Srubar

Der Zusammenhang der Handlungs-, Denk- und Sprachform kann als ein allgemeiner sinnkonstituierender Mechanismus des menschlichen Weltzugangs gelten. Die Konstitution des Weltzugangs vollzieht sich ontogenetisch und phylogenetisch zuerst in der Verschränkung der Handlungs- und Denkformen unter fortwährender Präsenz von Kommunikation und Interaktion. Durch die Entwicklung der Sprachkompetenz findet jedoch eine Inversion dieses Verhältnisses statt, so daß die Denk- und Handlungsform in ihrer Verzahnung als sprachgeleitet angesehen werden müssen. Der Beitrag untersucht die unterschiedlichen Verlaufsformen und Gestalten des Zusammenhanges der Handlungs-, Denk- und Sprachformen. Selbst nach der sprachgeleiteten Inversion bleiben die handlungsgenerierten Strukturen in der Sprachform präsent, ebenso wie die Sprachform selbst bezüglich ihrer Verständigungsfunktion in prozessualer Handlungsnähe bleibt. Leseprobe

(56 KB)

Über den Autor
Über das Buch, in dem dieser Aufsatz vollständig erschienen ist.
Lieferbare Bücher von Ilja Srubar (bei amazon.de)
Vorheriger Beitrag   Home   Inhalt   Nächster Beitrag